Stärken kennen – Stärken nutzen

Portfolio und Beratung gehören zusammen

Die Arbeit mit dem ProfilPASS beruht auf zwei Säulen: dem ProfilPASS-Portfolio und der Beratung, die von qualifizierten ProfilPASS-Beraterinnen und -Beratern durchgeführt wird. Im Zusammenspiel lassen sich die Möglichkeiten des ProfilPASS optimal nutzen.

ProfilPASS-Formate

Der ProfilPASS existiert in zwei Ausführungen: Der blaue ProfilPASS richtet sich an Erwachsene ab etwa 18 Jahren,
zur Zielgruppe des roten ProfilPASS
für junge Menschen gehören Kinder und Jugendliche ab 13 Jahren. 

Beide Profilpässe enthalten eine Vielzahl von didaktisch aufbereiteten Reflexionsübungen und Aufgaben, die systematisch den Prozess der Kompetenzfeststellung unterstützen.

Es ist möglich, beide Profilpässe kombiniert einzusetzen. So können beispielsweise Jugendliche, die den roten ProfilPASS im Rahmen ihrer Berufsorientierung nutzen, ihre Ergebnisse später in den Pass für Erwachsene einfließen lassen und damit weiterarbeiten.

ProfilPASS und ProfilPASS für junge Menschen liegen in zwei Medienformaten vor:

Wer eine gedruckte Variante bevorzugt, kann beim
W. Bertelsmann Verlag entweder ein kostenpflichtiges ProfilPASS-Workbook erwerben oder aber den ProfilPASS von der ProfilPASS-Internetseite kostenfrei herunterladen, die ausgedruckten Seiten ausfüllen und diese in einen (ProfilPASS-)Ordner abheften. 

Nutzer/innen, die gerne am Computer arbeiten, können ihren ProfilPASS ebenfalls kostenfrei herunterladen und direkt am Bildschirm weiterverwenden.

Wie ist der ProfilPASS aufgebaut?

$title

Mein Leben

Der ProfilPASS beginnt mit einer Rückschau auf die eigene Biografie: Schule, Ausbildung und Beruf sind dabei genauso wichtig wie Familie, Freizeit und Ehrenamt. Es geht um die aus heutiger Sicht wichtigen Orte und Zusammenhänge, in denen die Nutzenden tätig waren und sind.
$title

Meine Tätigkeitsfelder

Ob berufliche Qualifizierung, Hobby oder Ehrenamt, alle Aktivitäten werden genau betrachtet und bewertet. In systematischer Schrittfolge werden eigene Kompetenzen identifiziert, bewertet und klar und nachvollziehbar formuliert. Die Bewertung orientiert sich dabei an dem Grad der Selbstständigkeit, mit der die Tätigkeit ausgeführt und in andere Kontexte übertragen werden konnte.
$title

$title

Meine Kompetenzen

Die Bilanzierung resümiert das Ergebnis des bisherigen Prozesses der Kompetenzerhebung. Sie dient der Reflexion und Bewusstwerdung der eigenen Stärken. Den Kern bilden die Zusammenführung der in den einzelnen Tätigkeitsfeldern ermittelten Kompetenzen, ihre Bündelung und die Auswahl besonderer Stärken und Vorlieben.
$title

Meine Ziele

Die Erkenntnisse aus der Arbeit mit dem ProfilPASS dienen als Grundlage für die weitere Lebensplanung. Wünsche und persönliche Ziele sind dabei genauso von Bedeutung wie die Frage nach der weiteren Berufslaufbahn. In diesem Kapitel geht es um die Benennung von Interessen und das Formulieren zukünftiger Ziele. Die Umsetzung wird durch einen Aktionsplan unterstützt.
$title

Nachweise sammeln

In diesem Kapitel erhalten die Nutzenden Hinweise, wie sie persönliche Zeugnisse und andere Nachweise systematisch sammeln können.

Welche Akteure gehören zum ProfilPASS-System?

Das ProfilPASS-System verfügt über ein bundesweites Netz an zertifizierten ProfilPASS-Berater/inne/n, ProfilPASS-Multiplikator/inn/en und ProfilPASS-Dialogzentren. Koordiniert werden alle Akteure von der Servicestelle ProfilPASS, die beim Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE) in Bonn angesiedelt ist.

Berater/innen

Die ProfilPASS-Berater/innen begleiten Ratsuchende bei der Ermittlung ihrer Kompetenzen und Interessen. Ihre Profile und Angebote der Berater/innen und Coaches sind sehr vielfältig.

Multiplikator/innen

Bundesweit qualifizieren rund 40 ProfilPASS-Multiplikator/inn/en Beratende für den Einsatz des  ProfilPASS. Alle Multiplikator/inn/en verfügen über langjährige Beratungserfahrungen mit dem ProfilPASS und wurden für ihre Tätigkeit von der Servicestelle ProfilPASS ausgebildet. 

Dialogzentren

Die ProfilPASS-Dialogzentren sind bundesweit verteilte, dezentrale Organisationen, die die Arbeit der Servicestelle vor allem hinsichtlich der Öffentlichkeitsarbeit und der Verbreitung des ProfilPASS unterstützen.

Allen Akteuren gemeinsam ist, dass Sie für ihre Arbeit qualifiziert wurden und ihre Eignung in regelmäßigen Re-Zertifizierungsprozessen nachweisen. 

Servicestelle ProfilPASS

Die Servicestelle bildet das Dach der ProfilPASS-Infrastruktur. Sie ist zentraler Ansprechpartner für die ProfilPASS-Akteure und dabei verantwortlich für die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des gesamten ProfilPASS-Systems. Im Einzelnen übernimmt die Servicestelle folgende Aufgaben:

  • Koordinierung und Vernetzung der ProfilPASS-Akteure
  • Qualitätssicherung
  • Wissenschaftliche Weiterentwicklung
  • Verbreitung im In- und Ausland

Kontakt

Servicestelle ProfilPASS
Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE)
Susanne Haferburg
Heinemannstr. 12-14
53175 Bonn
Telefon: 0228 / 3294-326
E-Mail: haferburg@die-bonn.de

www.die-bonn.de